BVEA - Selbstverständnis / Präambelsmall logo
Logo BVEA

(1) Der "Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen" (BVEA) ist ein Zusammenschluss von Organisationen evangelischer Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in der Evangelischen Kirche in Deutschland, die sich als Ehrenamtliche in ihrer Kirche engagieren.

(2) Ziel der Arbeit des BVEA ist es, die gemeinsame Willensbildung der evangelischen Arbeitnehmerorganisationen in den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland zu fördern und in Kirche, Staat und Gesellschaft gemeinsam zu vertreten.
Evangelische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden in ihrer Verantwortung für die Menschen in Betrieb, Familie, Gesellschaft, Kirche und Staat unterstützt.

(3) Der BVEA ist davon überzeugt, dass der christliche Glaube das Wahrnehmen von Verantwortung in Politik, Gesellschaft und Arbeitswelt mit einschließt.
Der BVEA versteht sich als Teil der Kirche Jesu Christi.
Er will sich als unabhängige Gruppierung am Leben der Kirche beteiligen und strebt die Zusammenarbeit mit den Organen der evangelischen Kirche und gesellschaftlichen Organisationen an.

(4) Der BVEA ist parteipolitisch unabhängig und verfolgt keine eigenen partei- und gewerkschaftspolitischen Ziele.
Der BVEA wirkt mit in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA).
Er wirkt weiterhin mit bei der Selbstverwaltung der gesetzlichen Sozialversicherungsträger und anderer gesellschaftspolitischer Einrichtungen und bei der Benennung von ehrenamtlichen Arbeits-, Sozial-, Verwaltungs- und Finanz -Richtern und -Richterinnen.

(5) Der BVEA arbeitet im Rahmen seiner Mitgliedschaft. in der Evangelischen Konferenz für Arbeitnehmerfragen mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) zusammen und steht mit diesem in ständiger Konsultation.

(6) Der BVEA pflegt Kontakte zu den Interessenverbänden der Arbeitnehmerorganisationen und der Arbeitgeberverbände und zu den politischen Parteien zum Zwecke der gegenseitigen Information und zur Vertretung seiner Anliegen.

(7) Der BVEA greift nicht in die Struktur seiner Mitgliedsverbände ein.
Er achtet die in den Landesverbänden gepflegten lokalen Traditionen.
Er unterstützt die Arbeit seiner Mitgliedsverbände. Der BVEA dient ihnen als Forum und Sprachrohr.

(8) Der BVEA fördert als von der Bundeszentrale für politische Bildung anerkannter Bildungsträger die Weiterbildung und Fortbildung der Arbeitnehmer durch Lehrgänge und Seminare und unterstützt diese Arbeit in ihren Mitgliedsverbänden.

(9) Der BVEA arbeitet mit den evangelischen Arbeitnehmerorganisationen in der europäischen Union zusammen für die Durchsetzung von Arbeitnehmeranliegen in der europäischen Gemeinschaft.

(10) Der BVEA tritt insbesondere ein:

  • Für die Würde des Menschen in Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitswelt;
  • für menschenwürdige Arbeit und Existenzsicherung für alle,
  • für Vollbeschäftigung und für die Beachtung des Menschenrechts auf Arbeit;
  • für ein solidarisches und gerechtes Gemeinwesen und die Sicherung und Fortentwicklung des Sozialstaats;
  • für eine soziale und ökologische Marktwirtschaft in nationaler und internationaler Verantwortung;
  • für eine Förderung der Wahrnehmung politischer Verantwortung von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen;
  • für uneingeschränkte betriebliche Mitbestimmung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und für ihre aktive Mitarbeit sowie für die Förderung und den Ausbau der betrieblichen und überbetrieblichen Mitbestimmung;
  • für die Förderung und Sicherung gewerkschaftlicher Tätigkeit und für die Einheitsgewerkschaft;
  • für das friedliche und kooperative Miteinander der Länder in Europa sowie
  • für eine weitere wirtschaftliche, soziale und politische Integration in der Einen Welt.

 


BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V. muss sich neu organisieren Die Konsequenzen aus diesem Beschluss des Rates der EKD sind vielfältig und schmerzlich. Wir müssen die Geschäftsstelle in Berlin zum Ende dieses Jahres schließen und unsere Mitarbeiter/innen entlassen. Wir müssen uns, wie bereits bei der Delegiertenversammlung angesprochen, darum kümmern, wie und wo der Verband weiter existieren kann und soll. Es gilt neue Formen des Miteinanders zu finden, die tragbar und finanzierbar sind. Auch die „Rundschau" wird uns beschäftigen, aber hier bieten sich Lösungen an, die allerdings noch im Vorstand und in der Redaktionskonferenz diskutiert werden müssen, um ein Weiterbestehen aus unserer heutigen Sicht zu ermöglichen.- mehr

 

Landesverbände des BVEA:afa Bayern, EAN Oldenburg, afa Thüringen, EAB Nordrhein-Westfalen, EAN Baden, EAN Rheinland, EAN Hessen-Nassau, MVEA Mittelrhein, EAN Pfalz, EAB Bayern, ESA Württemberg, EAN Berlin-Brandenburg, EAB Mecklenburg-Vorpommern, EAN Braunschweig, EAN Hannover, RAKÜ E.V., EAG Bayern   zu den Landesverbänden

 

zum Seitenanfang - BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Bernhard Dausend
bvea@bvea.de
©BVEA Internetseiten 2001-2015 Deutschland | Stand 18.06.2015
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum
Nachdruck und andere Veröffentlichungen der hier genannten Artikel und gezeigten Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!

Über uns | Landesverbände | Aktuelles BVEA | Aktuelles aus den Landesverbänden | Pressemitteilungen | Impressum |

Startseite BVEABundesverbandLandesverbändeAktuellesRundschauArchiv

Suche: