Stand 2012-04-03
BVEA Landesverband EAG Bayern - Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soziale Fragen in Bayern und Thüringen - Infoseitesmall logo / Archiv

EAG LogoEAG Bayern -
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thueringen e.V. (EAG)
Homepage: www.eag-in-bayern-und-thueringen.de (Externe WebSite)

Geschäftsstelle:

EAG Bayern, Heilig-Kreuz-Str. 15, 86152 Augsburg, Tel. +49 (0) 972 1187274,
E-Mail: eag-bayern@bvea.de

Vorstandsmitglieder: (ab 15. Oktober 2011)

Vorsitzender: Eugen Hähnel - augsburg@kda-bay.de

Stellvertretende Vorsitzende: Barbara Grille - barbara.grille@googlemail.com

Stellvertretender Vorsitzender: Thomas Krämer - kraemer@kda-bay.de

Beisitzer:
Schwaben: Elvira Helmreich - elvira.helmreich@t-online.de
Oberfranken/Mittelfranken: Günter Künzel / Uschi Walter - uschi.walter@Luzifers-Hammer.de
Thueringen: Roland Walther - roland.walther@eichel-web.de
Oberbayern: Willi Seckler
Oberpfalz/Niederbayern: Gisela Schlögl - gisela.schloegl@web.de
Unterfranken: Gernot Steuerwald
Revisoren: Inge Klöppner und Joachim Fiedler

kda-Regionalstelle Augsburg, Heilig-Kreuz-Str. 15, 86152 Augsburg
Tel.: 0821 / 51 62 42 - Fax.: 0821 / 31 22 62
Email: augsburg@kda-bay.de

 


Nachruf

Am Dienstag, den 8. Mai 2012, ist unser treuer und lieber Kollege, Freund und Mitstreiter

Roland Steuerwald

im Alter von 73 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Roland Steuerwald mit seinem roten SchalRoland Steuerwald war von 1974 – 2001 als Sozialsekretär in der Region Schweinfurt tätig.
Von 1991 – 2001 war er Geschäftsführer der - afa - Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evang.- Luth. Kirche in Bayern;
von 1991 - 2011 Vorsitzender der- EAG - Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thüringen.

Bis zuletzt war Roland Steuerwald der Christlichen Arbeitnehmerbewegung auf das Engste verbunden. Durch seine umfangreichen Gaben und sein vielfältiges Engagement in der Kommunalpolitik, als Wirt der Martinsklause in Schweinfurt, in vielen sozialpolitischen Initiativen und Gremien, in seiner Verortung in der Gustav-Adolf-Gemeinde in Schweinfurt und seiner Prägung durch die Bündische Jugendbewegung haben viele Menschen ganz persönliche Erinnerungen.

Wir gedenken mit großer Dankbarkeit an Roland Steuerwald.
Unsere Gedanken gelten im Besonderen seiner Familie.
Die Trauerfeier fand am 15. Mai 2012 in Schweinfurt auf dem Hauptfriedhof, statt.

Die Trauerfeier wurde gestaltet durch Pfr. Manfred Herbert, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Gustav-Adolf-Kirche, Schweinfurt und Pfr. Friedemann Preu, stellv. Leiter des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (kda), Nürnberg.
Nürnberg, 10. Mai 2012

gezeichnet
Pfr. Dr. Johannes Rehm, Leiter des kda
Bernhard Dausend, Landesvorsitzender der afa
Eugen Hähnel, Landesvorsitzender der EAG

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
Geschäftsstelle – Klaus Hubert/Marion Tornow, Gudrunstr. 33, 90459 Nürnberg,
Tel.: 0911 43100-307, Fax: 0911 43100-306, E-Mail: afa-bayern@kda-bay.de

Seit Oktober 2011 war Roland Steuerwald Ehrenvorsitzender der EAG in Bayern und Thüringen

Roland Steuerwald

 

Bild: Roland Steuerwald

 

 

 

 


Über uns: (aus http://www.eag-in-bayern-und-thueringen.de/wir-ueber-uns.html)

Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für soziale Fragen in Bayern und Thüringen (EAG e.V.) vereint und vertritt Arbeitnehmer / Arbeitnehmerinnen und evangelische Arbeitnehmerorganisationen.

Die EAG steht in der Tradition des sozialen Protestantismus. Sie besteht seit der Wiedereinführung der sozialen Selbstverwaltung nach dem 2. Weltkrieg. Sie tritt gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (afa) und dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (kda) für eine sozial gerechte, demokratische und ökologische Zukunft in Arbeitswelt, Kirche und Gesellschaft ein.

Die EAG will im Bereich des betrieblichen und gesellschaftlichen Lebens sowie in allen Zweigen der sozialen und wirtschaftlichen Selbstverwaltung und Rechtssprechung im Sinne der evangelischen Sozialethik wirken und die soziale Gerechtigkeit in der Bundesrepublik Deutschland fördern.

Die EAG setzt sich für eine Wirtschafts- und Sozialpolitik im Interesse der abhängigen Beschäftigten ein. Sie arbeitet mit den DGB-Gewerkschaften und der Katholischen Arbeitsnehmerbewegung (KAB) zusammen und unterstützt soziale Initiativen. Die EAG legt aber auch Wert auf kontinuierliche Kontakte zu Arbeitgebern.

Die EAG ist parteipolitisch nicht gebunden.

Die EAG ist die seit 1952 existierende evangelische Partner-Organisation der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und des Kolping-Werkes (KW).

Diese drei Organisationen haben sich in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) zusammengefunden, um ehrenamtlich in den Selbstverwaltungs-Gremien von Trägern der gesetzlichen Sozialversicherung oder als ebenso ehrenamtliche Arbeits- und Sozialrichter tätig zu sein.

Um die soziale Selbstverwaltung zu erhalten und diese zu stärken, stellen und bekennen wir uns als EAG zu den im

Drei-Säulen-Modell

enthaltenen Forderungen der kirchlichen Verbände Familienbund, KAB, Kolping, kfd, Seniorenforum.

 

Das EAG-Netzwerk haben wir in unserer neuen EAG-Broschüre dargestellt.


BVEA Rundschau LogoVeröffentlichungen in der BVEA-Rundschau

 Aktuelle Veröffentlichung der EAG Bayern (folgt)

 

 

 

TERMINE...TERMINE...TERMINE... SEMINARE

EAG Bayern - Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soziale Fragen in Bayern und Thüringen

nach oben

zum Seitenanfang - BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Bernhard Dausend - stellvertretender Vorsitzender, amtierender Vorsitzender
bvea@bvea.de
©BVEA Internetseiten 2001-2015 Deutschland | Stand 18.06.2015
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum
Nachdruck und andere Veröffentlichungen der hier genannten Artikel und gezeigten Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!

Über uns | Landesverbände | Aktuelles BVEA | Aktuelles aus den Landesverbänden | Pressemitteilungen | Impressum |

Startseite BVEABundesverbandLandesverbändeAktuellesRundschauArchiv

Suche: