Sie sind hier:  BVEA "Archiv 3 - 2005 Zum Geleit - Bericht über Aktivitäten der BVEA"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

...BVEA Archiv 3-2005


Zum Geleit

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Brunhild Bald

der Sommer ist fast vorbei und dieses Jahr wurde uns die Wahl eines Urlaubsziels (zumindest ab Mitte Juli) auch nicht gerade leicht gemacht. Man muss schon aufpassen, in welche (Terror-) Gefahr man sich begeben möchte. Ob es zu Hause allerdings sehr viel sicherer ist, hängt davon ab, wo man wohnt. In Großstädten bleibt uns die Unsicherheit wohl für die nächsten Jahre erhalten. Ich wage nicht daran zu denken, wenn ich gezwungenermaßen Pendler in London wäre und meine Arbeitsstätte nur mit der Metro erreichen könnte. Wie viel Panik und wie viele Ängste fahren da mit!

Und wie beobachte ich meine Mitfahrer/innen? Mit welchen Gefühlen steige ich in eine Metro ein in einer multikulturellen Weltstadt? Wer könnte eine Bombe im Rucksack haben? Vom Frieden in der Welt oder auch vom inneren Frieden der Menschen kann schon lange keine Rede mehr sein. Was wir als Terrorbekämpfung brauchen, ist die Beseitigung der Ursachen des Terrors. Ist eine Ursache wirklich der Krieg zweier Religionen (Christen und Moslems)? Oder die Kriege in Afghanistan und im Irak ("Kreuzzüge")? Oder die Armut in den Ländern des Islam? Oder die Macht zu haben über die Ölreserven? Oder ist es die Jahrhunderte alte Behandlung und Unterdrückung im europäischen Kolonialismus und Imperialismus? Als Christin will ich keine Glaubenskriege mehr, auch wenn das jahrhundertelang der Fall war! Ich wollte auch nicht, dass Christen im Irak, in Afghanistan, auf dem Balkan oder in den sonstigen Krisengebieten jetzt und in Zukunft gegen Menschen anderen Glaubens kämpfen. Gewalt erzeugt Gewalt!

Um auch einmal etwas Erfreuliches zu berichten: Der Stand des BVEA auf dem Kirchentag in Hannover war ein voller Erfolg. Der Standort, eine gute Vorbereitung und eine liebevolle Ausstattung haben dazu beigetragen, dass unser Informationsangebot von vielen Besuchern wahrgenommen wurde. In diesem Jahr waren die Besuche von Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der EKD, und der Besuch von Bundeskanzler Dr. Gerhard Schröder neben vielen anderen sicher die Höhepunkte. Wir hatten ein sehr aufmerksames, unermüdlich einsatzfreudiges Standpersonal, das sich jeden größten Dank verdient hat.

Seid ein sozialer Leuchtturm

Der auf dem Kirchentag vereinbarte Gegenbesuch im Kanzleramt war ein Gedankenaustausch. Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede wurden deutlich. Die Themen, zu denen sich Gerhard Schröder auf unsere Anfragen (noch als Bundeskanzler, nicht als Kanzler-Kandidat) geäußert hat, sind in diesem Heft abgedruckt. Besonders gefällt mir sein Hinweis: Macht unermüdlich die Manager auf ihre ethischen Verpflichtungen aufmerksam. Seid ein sozialer Leuchtturm für das christliche Menschenbild.

Neben diesen Gesprächen zur Sicherung unserer sozialen Systeme im Kanzleramt war der Vorstand zuvor mit der AfA, Ottmar Schreiner, mit dem DGB, mit Wolfgang Thierse, Renate Schmidt, Franz Müntefering, der CDA zum gleichen Thema ins Gespräch gekommen.

Deutschland wählt sich eine neue Regierung, zu einem Zeitpunkt, wo das Vertrauen in die Politik im Keller ist. Eine kleine Hilfestellung sollen die Wahlprüfsteine sein, die sich in den Parteiprogrammen wieder finden sollten.

Hoffen wir, dass sich die Menschen an das Motto der letzten Rundschau halten: "Das Kreuz an der richtigen Stelle."

Bei den Sozialwahlen haben der BVEA und seine Landesverbände ein feines Ergebnis erreicht. Die Wähler und Wählerinnen haben unseren Vertretern einhellig das Vertrauen ausgesprochen und mit einer Verdoppelung der Stimmen auch unsere Sitze verdoppelt. Christliche Werte in der Selbstverwaltung der Sozialversicherungsträger will man sehen. Vielen Dank an alle, die sich mit Herz und Hand für dieses gute Ergebnis ins Zeug gelegt haben.

Die Synodalen der EKD werden im Herbst darüber entscheiden, ob der BVEA seine Arbeit im bisherigen Stil weiterführen kann. Wir hoffen auf eine weise Entscheidung.

Viel Spaß beim Lesen, und passt auf euch auf!

Eure Bruni Bald
 

Inhalt BVEA-Archiv 3-2005

Kirchentag 2005


Presse:

Pressemitteilung Exklusivinterview mit Dr.Gerhard Schröder und Ergebnisse Sozialwahlen 2005


Inhalt Archiv 3-2005 aus den Landesverbänden:

nach oben


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild