Sie sind hier:  BVEA "Archiv 2-2005 afa Bayern - Karlheinz Seidel eindrucksvoll bestätigt"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

Archiv 2-2005 ...aus den Landesverbänden...

afa Bayern

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen
in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern  

 


Karlheinz Seidel eindrucksvoll bestätigt

Alter und neuer Vorsitzender der afa Bayern Karlheinz Seidel fordert sozialpolitisches Augenmaß von Politik

Karlheinz Seidel
Karlheinz Seidel gibt seinen Bericht vor der
afa-Vollversammlung in Pappenheim

Am 12. und 13. März 2005 fand in der Evangelischen Landvolkshochschule Pappenheim die Vollversammlung der afa Bayern unter dem Stichwort: "Arbeitnehmerrechte stärken" statt.
Bei der im zweijährigen Turnus stattfindenden Hauptversammlung der afa waren 80 ehrenamtliche und 15 hauptamtliche (KDA) Delegierte anwesend.

Zentraler inhaltlicher Aspekt der Vollversammlung war eine Podiumsdiskussion, die sich mit den Auswirkungen der "Reformen" in Bund und Land auf Arbeitnehmer/innen und ihre Familien beschäftigte. An dieser Podiumsdiskussion, die moderiert wurde vom Leiter des KDA Bayern, Dr. Hans-Gerhard Koch, nahmen das für Familien, Frauen und Arbeitslose zuständige Vorstandsmitglied des Diakonischen Werkes Bayern, Frau Birgit Löwe, und der Vorsitzende des DGB Bayern, der Bundestagsabgeordnete Fritz Schösser aus München teil. Frau Löwe skizzierte beeindruckend die Auswirkungen der Reformen, insbesondere auf dem Gebiet der Arbeitsmarktpolitik, auf die einzelne Person sowie auf Familien und Kinder. Fritz Schösser mahnte zur Wachsamkeit in Bezug auf die Sicherung von Arbeitnehmerrechten, die insbesondere durch Prozesse der Globalisierung und politische Entwicklungen innerhalb der EU hergestellt würden.

Thema: Bildungspolitik, Selbstverwaltungsstrukturen in den sozialen Sicherungssystemen.

Im Anschluss an diese Podiumsdiskussion beschäftigte sich die afa mit ihren gesellschaftspolitischen Anliegen; dazu wurden insgesamt acht Anträge beraten und verabschiedet. Drei dieser Anträge haben für die weitere Arbeit der afa programmatischen Charakter und wurden von einer Arbeitsgruppe des Landesvorstandes erarbeitet. Sie beschäftigen sich mit der Bildungspolitik, der Regionalpolitik als Möglichkeit zur Förderung von Arbeitnehmerinnen und mit den Selbstverwaltungsstrukturen in den sozialen Sicherungssystemen.

Am zweiten Tag der Vollversammlung standen neben den Berichten für die vergangenen beiden Jahre die Wahlen auf Landesebene im Vordergrund. Dabei wurde Karlheinz Seidel, der bereits seit acht Jahren die Geschicke der afa leitet, mit einer beeindruckenden Mehrheit in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Als Vertrauenspfarrer stehen wiederum Dr. Roland Gierth aus Sulzbach-Rosenberg und Dekan Fritz Grassmann aus Augsburg zur Verfügung. Die bayerische Synode wird durch Bruno Viertlmeister und Christina Flauder repräsentiert, die beide im BVEA keine Unbekannten sind: sie sitzen auch in der Synode der EKD.

Martin Becher


Inhalt Archiv 2-2005 aus den Landesverbänden:

 

afa Bayern

afa Thüringen

EAB NRW

EAG Bayern

EAN Baden

EAN Berlin-Brandenburg


Inhalt BVEA-Archiv 2 -2005

afa


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild