Sie sind hier:  BVEA "Archiv 2-2005 afa Bayern - Familien und Fortbildung vordringliche Themen"
Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

Archiv 2-2005 ...aus den Landesverbänden...

afa Bayern

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen
in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern  

 


Familien und Fortbildung vordringliche Themen

Mitarbeiterwahl bei der afa / "Als Gemeinschaft sehen"

Sie nennen sich die "kleine afa". Gemeint ist hier die Schreibweise der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Die große "AFA" ist auf politischem Sektor tätig. Die kleine afa hat sich im Übergangsgemeindehaus getroffen, um ein neues Mitarbeiterteam zu wählen.

Ursula Mutzke konnte in Vertretung von Sozialsekretärin Ingrid Bauer eine große Anzahl von afa-Leuten willkommen heißen. Sie sprach von einem ereignisreichen Jahr, das mit Aktivitäten gespickt war. Es habe schon vor Jahren mit einer Kooperationstagung zusammen mit der KAB auf Schloss Spindhof begonnen.

Fehlende Zuschüsse machen höheren Einsatz Ehrenamtlicher notwendig

Neben den Fortbildungsmaßnahen zum Beispiel in Schönsee zum Thema "Konflikte verstehen und bewältigen durch Meditation", wurde auch die Frauenkonferenz in Rederau am Ammersee zum Thema "Was Frauen sich trauen" besucht. An Seminaren in Nürnberg und Regensburg wurde teilgenommen. Mutzke konnte der Versammlung von drei Mitarbeitersitzungen berichten, an mehreren Mitarbeiterschulungen wurde teilgenommen.

Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. So fanden eine Wanderung zum Fischerstüberl nach Kuntsdorf und der Grillabend mit der afa-Schwandorf große Resonanz.

Nach dem Rückblick wurde ein neues Mitarbeiterteam gewählt. Es setzt sich aus Ursula und Günter Mutzke, Ute und Heinz Meier sowie Dorothea Hoffmann zusammen. Die neue Mannschaft, sie wurde für vier Jahre gewählt, hat sich Themen in Familienfragen und Fortbildung zur Aufgabe gemacht. Sie legt großen Wert darauf, die afa nicht als Vereine, sondern als Gemeinschaft zu sehen.

Die Teilnehmer setzen sich aus mehreren Konfessionen zusammen, bei den Zusammenkünften sind im Schnitt 30 Leute anwesend. Das neue Arbeitsteam wird in nächster Zeit ein Programm für das neue Jahr ausarbeiten und hofft darauf, dass das Interesse weiterhin so groß ist. Durch die Arbeitsteilung im Kirchlichen Dienst in der evangelischen Kirche sei bei der hiesigen afa der Aufgabenbereich gewachsen und vieles müsse selbst organisiert werden. Die Verantwortlichen seien sich ihrer Aufgabe bewusst und bestrebt, ihre Ideen in die afa-Gemeinschaft einfließen zu lassen.



Inhalt Archiv 2-2005 aus den Landesverbänden:

 

afa Bayern

afa Thüringen

EAB NRW

EAG Bayern

EAN Baden

EAN Berlin-Brandenburg


Inhalt BVEA-Archiv 2 -2005

afa


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild