Sie sind hier:  BVEA "Renten - Unsere Zukunft war gestern - Erwin Ortmann - Druckversion"
Willkommen ] [ Nach oben ]

 Suche:

zur Startseite BVEA  Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 

Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, Tel. 030/28395151, Fax: 030/28395157

Internet: www.bvea.de, email: aus spam-gründen nur mail-adresse als bild


23.08.2005

____________________...Aktuelles

BVEA Rundschau Ausgabe 1 - 2005


Renten


Unsere Zukunft geschah gestern

Die Menschheit altert in absehbarer Zeit
in
Frank Schirrmacher: Das Methusalemkomplott

In den USA altern die Boomer. Aber es bleiben auch die Geburten konstant. Wir Europäer altern, und es wachsen immer weniger nach. Deshalb altert bei uns das ganze Land, in den USA aber nur der Markt. Es wird zu spät sein, wenn wir auf das Jahr 2020 waren.", so Frank Schirrmacher in seinem Demografie-Buch "Das Methusalemkomplott".

Der Autor ist kein Manager, kein Oberkirchenrat, kein Funktionär und auch kein Mitglieder einer Regierung, er ist Journalist, 44 Jahre und einer der fünf Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ein Mann mit kühnen Gedanken und großem Einfluss. Er schrieb eine mitreißende Streitschrift, sie weist einen Weg und wird das Bewusstsein vieler seiner Generation verändern.

"Als Methusalem 187 Jahre alt war, wurde ihm Lamech geboten. Nach der Geburt Lamechs lebte Methusalem noch 782 Jahren und hatte Söhne und Töchter. Demnach betrug seine ganze Lebenszeit 969 Jahre, dann starb er." (Übersetzung nach D. Dr. Hermann Menge, Stuttgart.) Das Alte Testament beschreibt in diesen ersten Kapiteln die vorsintflutliche Linie der Menschheit, sie wurden alle durchweg so alt. Im 6. Kapitel greift Gott ein und begrenzt das Leben auf 120 Jahre. (Bei Schirrmacher Seite 85) Unsere Nachbarn, die Niederlande sind schon dahin unterwegs. Die Ausdünnung der christlichen Grundlagen ist dort weit gediehen, wie Schirrmacher beschreibt. Immer weniger wird anerkannt, wie sehr die Barmherzigkeit eine lebenserhaltende Tugend ist, dass ein Sterbender wie ein Lebender zu behandeln sei. Starke Kräfte sind fleißig dabei, diese jüdisch-christlichen Prinzipien außer Kraft zu setzen.

Eine relativ hohe Anzahl von alten Menschen stirbt in den Niederlanden nicht auf eigenen Wunsch, der Ruck, der von den Angehörigen ausgeht, ist oft maßgebend. Angehörige wollen nicht viele Monate pflegen, sie wollen bald erben. Gründe sind rasch gefunden, z.B. solle die alte Mutter nicht so lange leiden. Der Egoismus wird durch Mitleid getarnt.
Sie werden die Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen
Die Euthanasie wird in der Kette der Argumente nicht genannt werden, meint der Autor. "Sie werden die Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen . und zwar leider genau an dem Punkt, wo sie sich aus den nicht mehr heilenden Händen der Natur in diejenigen der Gesellschaft begeben, mit 70 oder 80 Jahren."

Für den französischen Philosophen André Comte-Sponville liegt die Krise des christlich geprägten Europas nicht so sehr im zerfall der moralischen Werte, sondern in deren Verwechslung mit den politischen Werten.

Erwin Ortmann

Vor dem Komplott kamen noch andere Bücher auf den Markt, auf vier wollen wir hinweisen:
Hans Mohl, Die Altersexplosion, 1993, Kreuz-Verlag
Paul Wallace, Altersbeben, 1999, Campus-Verlag
Meinhard Miegel, Die deformierte Gesellschaft, 2002 Propylen
Thomas Gutschker, Selbstbewusst und unberechenbar?, 2003, Olzog
 


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild