Sie sind hier:  BVEA "Archiv 1 - 2005 Grussworte von Matthias Gehlhar und Inhalt BVEA Rundschau 1 - 2005"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

...BVEA Archiv 1-2005

 


Editorial

Hallo, alle mitternand,
Der Winter neigt sich dem Ende, mit überraschend viel Schnee und trotzdem im Schnitt zu warm.
In Berlin sind die Schlittschuhe eben nicht auf dem Wannsee spazieren gefahren.
Nur eine kurze Pause über den Jahreswechsel, dann waren die Vorstandsmitglieder wieder gefordert. Es stehen wichtige Entscheidungen an, die intensiv beraten werden müssen.
Die Sozialwahlen kommen immer näher. Die von uns eingereichten Listen sind alle anstandslos akzeptiert, das neue Wahlprogramm mit unserer nennenswerten Beteiligung verabschiedet.

Bei einigen Versicherungsträgern konnten durch geschicktes Verhandeln Friedenswahlen vereinbart werden. Aber bei den großen Krankenversicherungen und natürlich der BfA wird zur Wahl geschritten und wir hoffen, unser Ergebnis verbessern zu können. Jetzt gilt es zu trommeln, im Verein, Verband, bei Freunden, auf der Arbeitsstelle.

Auch den Kirchentag in Hannover werden wir nutzen. Es ist die letzte Gelegenheit , die Menschen auf das so wichtige Kontrollrecht in den Sozialversicherungssystemen hinzuweisen und damit nicht zu verzichten.

Matthias Gehlhar


BVEA-Rundschau, Heft 1, Februar 2005

Inhalt:

Editorial

Zum Geleit

Bodennähe und Selbstbewusstsein...
Wucht der Natur
Was Bosse gern verschweigen
Das Kreuz mit dem Geld
Nicht nur Döner
Reformpolitik ist fahrlässig

Arbeitsmarkt: Vorsicht 1-Euro-Jobs

Unsere Zukunft geschah gestern
AXT - nein Danke
Wettbewerbsfähigkeit
Ein Gesetz liegt im Trend
Was, Wann, Wo auf dem DEKT
Opt-out-Zumutungen ...
Studienreise nach Brüssel
Bindeglied Kirche und Arbeit
Forschung für die Kirche
Optimistisch in die Sozialwahl
Termine

P.S: Alle Artikel ohne Link sind zu lesen in der BVEA-Rundschau.nach oben


BVEA Rundschau - Zeitschrift des Bundesverbandes Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. 20. Jahrgang, Heft 1, Februar 2005

Titel: Eva-Maria Kramer Fotos: Dieter Schaper, Elke Lartz, Matthias Gehlhar, Werner Trautwein, Brunhild Bald, Publik Forum, IG Metall, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Christiane Schulz, Cornelia Galisch, VW, afa Thüringen, EAB NRW, afa Bayern, Helmut Faber, Thomas Pentz, Rolf Bartels
Selbstverlag:
Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. , Postvertriebsstück A 11739 F, Auguststraße 80, 10117 Berlin, Telefon: 030 28395151,Telefax: 030 28395 167 E-Mail: bvea@bvea.de, Internet: www.BVEA.de Herausgeberin: Brunhild Bald, Bundesvorsitzende des BVEA Mitarbeiter der Redaktion: Ekkehard Scholz, München, Matthias Gehlhar, Berlin, Werner Künkler, Essen, Wolfgang Schifner, Bonn, Helmut Faber, Oberhausen Konto des BVEA: Postbank Berlin Konto-Nr. 17 30 26 109, BLZ 100 100 10. Die RUNDSCHAU DER EVANGELISCHEN ARBEITNEHMER erscheint vierteljährlich zum Jahresbezugspreis von 7,- Euro; Einzelexemplare kosten 2,- Euro zuzügl. Porto. Die Rundschau der Evangelischen Arbeitnehmer dient zur Information der Mitglieder der "Gesellschaft der Freunde Friedewalds" und der Mitglieder in Vereinen der Evangelischen Arbeitnehmerbewegung (EAB), sowie den Landesverbänden der Evangelischen Arbeitnehmerschaft (EAN) und gleichartigen Einrichtungen. Beiträge mit Namensangaben stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Nachdruck nur mit vorheriger Genehmigung der Redaktion. nach oben


BVEA-Rundschau 1/2005

Nachdruck nur mit vorheriger Genehmigung der Redaktion. nach oben

Inhalt BVEA-Archiv 1-2005

Inhalt Archiv 1-2005 aus den Landesverbänden:

nach oben


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild