Sie sind hier:  BVEA "Archiv 1 - 2005 Sozialwahlen - erste Vorstellung - Kandidatin Ingeborg Bieletzki"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

...BVEA Archiv 1-2005

Aus dem Bundesverband


Sozialwahl 2005Unsere Kandidaten für die Sozialwahlen 2005

 

Erste Vorstellung

weitere Kandidaten folgen

 

Ingeborg Bieletzki
Ingeborg Bieletzki, Mitglied der Vertreterversammlung der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG)

Was sind Ihre Aufgaben in der Verwaltungsberufsgenossenschaft?

Ich bin seit mehr als neun Jahren ordentliche Versichertenvertreterin in der Vertreterversammlung der VBG und nehme seit dieser Zeit die Aufgaben der Schriftführerin wahr. Mein Ziel ist es, hier die Interessen der Versicherten möglichst wirksam zu vertreten, ohne das Gemeinwohl außer Acht zu lassen.

Was leistet die Selbstverwaltung zur Verbesserung der Situation?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Nur die Selbstverwaltung bietet die Möglichkeit und die Gewähr dafür, die Belange der Versicherten im Rahmen des Interessenausgleichs zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite wirksam wahrnehmen zu können.

Und, hat das etwas gebracht?

Ja - es hat! Ich konnte in vielen Fällen mit dazu beitragen, dass Einwände gegen beabsichtigte Maßnahmen des Vorstands berücksichtigt oder Änderungsvorschlägen gefolgt wurden. Anregungen von unserer Seite sind oft aufgegriffen worden. Ein Beispiel dafür ist unsere Mitarbeit an der Ausgestaltung bzw. Verbesserung des unfallversicherungsrechtlichen Schutzes ehrenamtlich Engagierter im Versicherungsbereich der VBG.

Können Sie das Leitbildes in die Arbeit bei der VBG einbringen?

Ja. Wir werden gehört, wenn wir im Rahmen der Sitzungen und Gespräche die humanitären Gedanken unseres christlichen Selbstverständnisses einbringen, und sie so Eingang in Maßnahmen und Entscheidungen finden.

Warum sollen die Versicherten ihre Stimme (für uns) abgeben?

Wer nicht wählt, verschenkt seine Mitwirkungsmöglichkeiten und lässt Andersdenkende allein entscheiden! Nur durch die Sozialwahl besteht für jeden Versicherten die Möglichkeit, Menschen und Programme seines Vertrauens zu wählen, die insbesondere seinen christlichen Vorstellungen nahe stehen.

Machen die in der ACA organisierten Christen eine bessere Arbeit?

Ich denke: Ja! Für uns Christen stehen letztendlich die Menschen im Mittelpunkt unseres Handelns. Und wir sind dabei unabhängig von Einflüssen jeglicher Gruppierungen und Interessengruppen.

Interview Matthias Gehlhar

Inhalt BVEA-Archiv 1-2005


Inhalt Archiv 1-2005 aus den Landesverbänden:

nach oben 

Sozialwahl 2005

 

 

Artikel zur Sozialwahl:

erste Vorstellung Sozialwahl 2005

BVEA - Sozialwahl 2005 - Nur wo BVEA draufsteht ist auch BVEA drin!

Sozialwahl 2005 - Vorbereitung

Sozialwahl 2005 - Aufgaben der Mitglieder

Gegen Ignoranz und für Mitbestimmung


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild