Sie sind hier:  BVEA "BVEA Archiv 3 - 2004 aus den Landesverbänden"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

Inhalt Archiv 3 - 2004 aus den Landesverbänden:


afa Bayern

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen
in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

 

 

 

Bundesverdienstkreuz ging an Stadtrat und afa-Bayern Vertreter Bruno Viertlmeister

Bei einem Festakt der Regierung der Oberpfalz in Regensburg wurde Stadtrat Bruno Viertlmeister mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. nach oben

 

 


EAB NRW

Evangelische Arbeitnehmer - Bewegung NRW

Militärische Maßnahmen sind nicht geeignet zu Herstellung des Friedens
Der Bezirksverband der Evangelischen Arbeitnehmerbewegung Oberhausen traf Aussagen zur internationalen Politik.

 

Neues Zuwanderungsmodell löst Probleme dennoch nicht
Die Medien berichten über fehlende Erfolge ausländischer, besonders türkischer Jugendlicher in Beruf, Ausbildung und Schule.

Christliche Themen und Kommunalpolitik im Zentrum

Mit. einem großen Festgottesdienst feierte die evangelische Gemeinde Scherlebeck den 100. Geburtstag der EAB. Der Landesvorsitzende Werner Künkler überbrachte Glückwünsche vom EAB Landesverband. In seiner Rede ging der Vorsitzende Kurt Wichert auf die Gründungsgeschichte ein.

mehr...

 

 

 


EAG Bayern

Evangelische Arbeitsgemeinschaft
für Soziale Fragen in Bayern und Thüringen

 

Logo Sozialwahl Kolping, KAB und BVEA

..es gilt eine gute Truppe zusammenzustellen...

 

Wie die EAG Bayern in die Wahlen zieht

Sie sind eigentlich ziemlich unbekannt und niemand findet sie so recht spannend. Dabei geht es um ca. jeden dritten Euro, den Otto und Ottilie Normalverbraucher/in verdienen. Das sind in etwa 150 Milliarden Euro aus unserer Tasche, und wir wissen mehr oder weniger gar nichts darüber.

mehr...nach oben

 


 

EAN Baden

Evangelische Arbeitnehmerschaft
im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Baden

 

Rekonstruktion der gesamten Gesellschaft, eine "Revolution der Werte"

Es ist erstaunlich leise, was Stellungnahmen oder Worte der Kirchen zur gegenwärtigen Politik unserer Bundesregierung oder zu Geschehnissen in der Weltpolitik betreffen. Man hört nichts oder nimmt sie nicht wahr. Dabei hätten wir momentan eine prophetische Kirche notwendiger denn je.

Das war zu Zeiten des alten Testamentes anders. Ergriffen von der Botschaft Gottes und seiner Gerechtigkeit schlugen die Propheten Alarm, gingen auf die Plätze und Märkte und erinnerten an Gottes Wille.

Noch frisch gemailtnach oben

Was tun, wenn der Druck am Arbeitsplatz zu groß wird?

Eine Tagung in Colmar

Es hat schon Tradition: Der grenzüberschreitende Kontakt zwischen der Evangelischen Arbeitnehmerschaft in Südbaden (EAN) und der Equipe Ouvričre Protestante de Colmar (EOP) wird seit 1997 ununterbrochen mit beispielloser Intensität gepflegt. Mindestens zweimal jährlich treffen sich die engagierten, sozial sensiblen Protestanten diesseits und jenseits der Rheingrenze zu Tagungen und Seminaren über die Welt der Arbeit und damit verbundene Probleme. Was trennt Deutsche und Franzosen im sozialpolitischen Bereich, was ist ihnen gemeinsam? mehr...nach oben


EAN Berlin- Brandenburg

Evangelische Arbeitnehmerschaft Berlin - Brandenburg

 

94 Arbeitsplätze gehen allein in Berlin verloren

Bild: Jeder Arbeitsplatz hat ein Gesicht -Elke Lartz

Die Otto GmbH & Co. KG wird Ende des Jahres sein Kundenzentrum in Berlin-Tempelhof schließen. Im Rahmen einer Umstrukturierung werden von 25 Zentren fünf geschlossen. Köln und München sind u.a. ebenfalls betroffen. Die höchste Anzahl von Arbeitsplätzen geht allerdings in Berlin verloren.

Keine große Zahl, dennoch ein Indikator für den Berliner Arbeitsmarkt.

Die erst 1996 eingerichtete Kundenbetreuungszentrale ist mit Hochqualifizierten Mitarbeitern besetzt. mehr...

Soll ein im Reagenzglas erzeugter Embryo weniger schutzwürdig sein als der im Mutterleib?

Das Seniorenwerk der Evangelischen Arbeitnehmerschaft Berlin-Brandenburg e.V. hatte für seinen Gruppenabend das Thema „Kommt der maßgeschneiderte Mensch? Kann man Erbanlangen nach Belieben manipulieren?" auf dem Programm. Dazu wurde der Molekularbiologe Prof. Dr. Dr. Jens G. Reich eingeladen. mehr...nach oben


EAN Hessen - Nassau

Evangelische Arbeitnehmerschaft in Hessen und Nassau

Gesundheitsreform - Was bringt die Zukunft?

Spannendes Seminar der EAN in Hessen und Nassau über die Gesundheitsreform.

Allen Teilnehmern wurde schon sehr schnell klar, dass unser Gesundheitssystem wie überhaupt unser ganzes Sozialsystem so lange nicht auf eine gute wirtschaftliche Grundlage gestellt werden kann, so lange die Finanzierung dieser Systeme allein durch die Arbeitnehmer in Abhängigkeit von deren Einkommen erfolgt. Alles was auf dieser Basis als „Reform" bezeichnet wird bleibt Stückwerk. mehr...

 

Die EAN Gruppe Mainz-Wiesbaden bei Boehringer in Ingelheim

Die Mitarbeiter der Mainzer EAN-Gruppe beim Besuch der Firma Boehringer in Ingelheim.  Foto: Wolfgang Reuter

Am 29. April besichtigte die Gruppe Mainz-Wiesbaden der EAN den Ingelheimer Betrieb des Pharmakonzerns Boehringer. Dieser Betrieb hatte unser Interesse geweckt, weil er bei der Studie „Deutschlands bester Arbeitgeber 2004" in der Klasse der Untenehmen mit mehr als 5000 Arbeitnehmern den ersten Platz belegt hat.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit in Deutschland an den Standorten Ingelheim und Biberach fast zehntausend Mitarbeiter, davon über 600 Auszubildende in mehr als 20 Ausbildungsberufen mehr...

 

Inhalt Archiv 3 - 2004 aus den Landesverbänden:

afa Bayern

EAB NRW

EAG Bayern

EAN Baden

EAN Berlin- Brandenburg

EAN Hessen - Nassau


Inhalt BVEA - Archiv
3 - 2004

Berichte der
Aktivitäten des BVEA:

nach oben  BVEA - Archiv 3 - 2004


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


BVEA

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte

Tel.: 030  283 95 151 - Fax: 030  283 95 167 - mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild