/head>

zur Startseite BVEABundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.

Adresse bis 31.12.2006: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V. Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, E-Mail:  Aktuell: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V. Alfredstraße 53 - 45130 Essen Tel.: 0201 770392 - Fax: 0201 777950 - mail: 

Internet: www.bvea.de, email: aus spam-gründen nur mail-adresse als bild


...aus den Landesverbänden...
EAB Bayern Evangelische Arbeitnehmerbewegung Bayern
 

"Ich habe nur meine Pflicht erfüllt"

Walter Möbius feierte 80. Geburtstag

Aus für die Köblitzplatte war ein schwerer Schlag.

"Ich habe als Mensch und als Christ nur meine Pflicht erfüllt und das würde ich wieder so machen." Zwar tritt Walter Möbius, der vor kurzem seinen 80. Geburtstag feierte, inzwischen langsamer, hat sich von allen Ämtern zurückgezogen, aber das gesellschaftliche und politische Engagement, das ihn Zeit seines Lebens auszeichnete, ist nicht vergessen.

"Damit wollte ich der Aufforderung Adolph Kolpings folgen, der einmal sagte: Jeder Christ sollte sich neben Beruf und Familie der Mitarbeit in einer konfessionellen Standesorganisation, einer christlichen Gewerkschaft und einer christlichen Partei widmen." So begründet es der Jubilar selbst, warum er sich jahrzehntelang auf vielen Feldern "in die Pflicht nehmen ließ".

Geboren wurde Möbius in Großtreben (Kreis Torgau/Elbe). Nach Schule und Ausbildung zum Kaufmannsgehilfen folgte der Kriegseinsatz. Jahre, die den Jubilar entscheidend prägen sollten. Möbius ist davon überzeugt, dass er das Überleben des Krieges dem Willen Gottes zu verdanken hat. Eine Einstellung, die ihn bis heute prägt und zu einem tiefgläubigen Christen macht. Nach dem Krieg verschlug es Möbius nach Burglengenfeld. Zunächst als Angestellter, dann als Verwaltungsbeamter war das Landratsamt Burglengenfeld, später das Landratsamt Schwandorf seine berufliche Heimat. 1985 wurde Möbius als Amtsrat pensioniert. Im Jahre 1946 bescherte ihm die Heirat mit seiner Frau Anna, die 1996 verstarb, privates Glück. Bald begann der ehrenamtliche Einsatz. 1950 organisierte Möbius Kurse für das DGB-Berufsbildungswerk. Schnell kamen in den 60er und 70er Jahren neue Aufgaben hinzu. Beispielsweise Kreisvorsitzender und stellvertretender Landesvorsitzender bei der Christlich-Sozialen Arbeitnehmerschaft, Landesvorsitzender der Evangelischen Arbeitnehmerbewegung, politisches Engagement im Bezirkstag (1962 bis 1966), im Kreistag Burglengenfeld (1966 bis 1972) und im Stadtrat (1966 bis 1990).

Kernstück dieses Wirkens war jedoch der Einsatz von Möbius für die Köblitzplatte. Als ehemaliger Landesvorsitzender des Familienhilfswerkes Bayern verschrieb er sich ganz dem Ausbau der Familienferienstätte. Umso härter trafen den Jubilar die Probleme dort. "Das Ende des Kurhauses und damit verbunden das Ende für das Haus Maria haben mich seelisch schwer getroffen", sagte Möbius.

Heute sorgen vier Kinder und neun Enkel für Abwechslung. Für seine Verdienste erhielt Walter Möbius zahlreiche Auszeichnungen. So 1981 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1986 die Bürgermedaille in Silber der Stadt Burglengenfeld oder 1991 das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

Norbert Wanner