Sie sind hier:  BVEA "Archiv1-2003 / EAN - Rheinland: Stabwechsel in Köln"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ]

 Suche:

Punkt

Inhalt und Vorwort von Rolf Bartels

Punkt

zum Geleit

Punkt

Peter Gauweiler zum Krieg

Punkt

Frieden bewahren

Punkt

Weg aus der Krise nur über Wachstum

Punkt

Mit neuem Vorstand und frischem Wind

Punkt

Bürgerbüro hat sich bewährt

Punkt

Bayernweite Qualifizierung der afa - Mitarbeiter

Punkt

afa unterstützt Bürgerbegehren

Punkt

Mittelstand muss gefördert werden

Punkt

Landesverbandstag der Evangelischen Arbeitnehmer-Bewegung (EAB) in der Markusgemeinde in Hassel

Punkt

Friedhelm Dahlmann - Verleihung des Bundesverdienstkreuzes und der Ludwig-Fischer-Medaille der EAB

Punkt

Evangelische Arbeitnehmerbewegung (EAB) Gladbeck-Butendorf feiert ihr 100jähriges Bestehen

Punkt

Richard - Martin - Heim in Hilchenbach

Punkt

"Zappen" - und beim Biblischen hängen bleiben /Recherche von Erwin Ortmann EAB Düsseldorf

Punkt

Lutherkirche - neue Jugendkirche

Punkt

Stabwechsel in Köln

Punkt

Termine

...aus den Landesverbänden...

Evangelische Arbeitnehmerschaft Rheinland

Stabwechsel in Köln

Harribert Meister legt sein Amt in die Hände von Harald Klöpper

Der Gründer der Evangelischen Arbeitnehmergruppe starb vor einigen Jahren im hohen Alter. Friedrich Lohmann, der erste Sozialsekretär in der Domstadt, war Diakon und hatte sich von Friedewals aus beworben.

Die Gruppe wuchs rasch, ganze Familien stießen hinzu. Lohmann führte sie in Länder, die im Kriege besetzt waren und sie halfen dort beim Aufbau. Das waren nachhaltige Eindrücke. Der neue Sozialsekretär hielt nicht viel vom Klassenkampf, er arbeitete deshalb mit allen gutwilligen Kräften zusammen. Neben den Einsätzen außerhalb der deutschen Grenzen, begann die Gruppe vor den Toren der Stadt ein eigenes Haus für ihre Feizeiten zu bauen.

Harribert Meister, 69, gründete 1977 den "Donnerstags-Treff". Bis heute bestimmen die Teilnehmer selbstständig das Jahresprogramm und übernehmen auch die anfallenden Kosten. Mit kluger Hand und konsequent führte der Westpreuße diesen Kreis durch die Jahre. In diesem Januar 2003 kam der Wechsel, die fällige Abstimmung über Programm der kommenden Monate leitete Harald Klöpper, 56. Der gebürtige Kölner wohnt mit seiner Frau und drei Kindern vor den Toren der Domstadt, in der kleinen Stadt Frechen. Seine Eltern gehörten schon früh zum Lohmann-Kreis und er wuchs dort mit hinein. Heute ist er der Jüngste, obwohl er länger als die Mehrheit mit dabei ist.

Klöpper, gelernter Elektroinstallateur, ist heute Fachberater bei der GEW-Rheinenergie. Täglich berät er Kunden der GEW. Bis 2002 war Klöpper Presbyter in seiner Gemeinde, im Verbund der vier Kölner Kirchenkreise ist er Stellvertreter im gemeinsamen Vorstand. Im Amt für Diakonie ist er ebenfalls tätig.

Seine Frau Rita ist Mitglied des Kreistages und des Stadtrates von Frechen. Sie ist auch Mitglied der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU.

Die Teilnehmer des "Donnerstag-Treff" einigten sich auf ein Programm, das bis zum Juli 2004 gemeinsame Veranstaltungen vorsieht. Wie bei der Düsseldorfer EAB, sind auch hier die Städte-Reisen sehr beliebt. Im Juni soll es nach Straßburg gehen, mit dem eigenen Auto. Gute Fahrt!

ero


nach oben


 Willkommen - Bundesverband - Vorstellung - Vorstand - Geschäftsstelle - Impressum - Landesverbände - TermineBVEA Rundschau - BVEA Aktuell - "Links" -
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


Adresse bis 31.12.2006:  BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, E-Mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild

Aktuell: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Alfredstraße 53 - 45130 Essen
Tel.: 0201 770392 - Fax: 0201 777950 - mail:bvea-mail-aus spam-gründen nur als bild