Sie sind hier:  BVEA "Archiv 2-2002 / Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Thüringen - Eröffnung der Landesgeschäftsstelle"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

 

afa Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Thüringen
An die Wiege zurückgekehrt ist die Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evangelisch-lutherischen Kirche Thüringens - der im Frühjahr 1996 gegründete afa-Landesverband eröffnete in Neuhaus seine Landesgeschäftsstelle.

Rat-Suchenden steht die Tür stets offen

Offenes Evangelisches Bürgerbüro in Neuhaus eröffnet

Vor gut einem Jahr - die Aktionsgemeinschaft feierte ihr 10-jähriges Gründungsjubiläum - reifte der Gedanke, die im Jahre 1998 im Zusammenhang mit der Zerschlagung des Sonneberger Amtes für Industrie- und Sozialarbeit verloren gegangene afa-Geschäftsstelle in Neuhaus einzurichten. Übergangsweise befand sie sich in der Wohnung des afa-Geschäftsführers Roland Walther in Lichte-Geiersthal. Als passendes Objekt erwies sich das Pfarrhaus im Kirchweg, hier standen noch unausgebaute Räume mit einem separaten Eingang zur Verfügung. Nach der Zustimmung durch den Neuhäuser Gemeindekirchenrat, der Sicherung der Finanzierung des Um- und Ausbaus sowie der Betreibung für mindestens fünf Jahre wurde das Projekt in Angriff genommen. Den größten Teil der Baumaßnahmen übernahmen die afa-Freunde in Eigenleistung - letztlich standen über 1000 Stunden zu Buche. Mit Unterstützung des Bundesverbandes Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen, der Landeskirche, der Landkreise Sonneberg und Saalfeld-Rudolstadt sowie der Stadt Neuhaus wurde das rund 12 000 Euro teure Werk vollendet und im Rahmen einer Feierstunde offiziell seiner Bestimmung übergeben.
So sah es aus

Zahlreiche Gäste bei der Eröffnung in Neuhaus

In erster Linie war es nicht die Übergabe der Landesgeschäftsstelle, der wohl einzigen im Landkreis Sonneberg, die so viele Gäste in das Pfarrhaus zog, vielmehr stand ein zweites, wenn nicht wichtigeres Ereignis auf dem Programm, die Eröffnung eines offenen Evangelischen Bürgerbüros. Schon frühzeitig war man sich im afa-Landesvorstand unter Vorsitz von Siegfried Holland-Moritz einig, die Tür nicht nur den afa-Freunden zu öffnen, sondern auch Hilfe Suchenden in den vielfältigsten Lebenssituationen, Menschen, die den Weg zu Ämtern scheuen, aus welchen Gründen auch immer. "Uns ist das persönliche Gespräch mit dem Bürger wichtig, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen", machte afa-Geschäftsführer Roland Walther deutlich, der gemeinsam mit Evelyn Walther, die eine vom Arbeitsamt geförderte Stelle besetzt, hier tätig sein wird.
Punkt_____________________________________
weitere Infos:   afa Thüringen
oder Homepage www.ev-akademie-thueringen.de/kda/afa.htm

Das Offene Bürgerbüro will eng mit kompetenten Einrichtungen und Organisationen der Landkreise Sonneberg und Saalfeld-Rudolstadt, der Stadt Neuhaus sowie mit den Beratungsstellen der Diakonie und der DGB-Kreisverbände zusammenarbeiten. Erste Kontakte gab es bereits mit dem kürzlich eröffneten Bürgerbüro im Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt, dessen Mitarbeiterin Sandra Reichenbächer ebenfalls zur Eröffnung anwesend war.

Raimund Sander

nach oben

 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


Adresse bis 31.12.2006:  BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, E-Mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild

Aktuell: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Alfredstraße 53 - 45130 Essen
Tel.: 0201 770392 - Fax: 0201 777950 - mail:bvea-mail-aus spam-gründen nur als bild