Sie sind hier:  BVEA "Archiv 3-2001 / EAB Mecklenburg-Vorpommern: Wohin entwickelt sich der Arbeitsmarkt?"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

Archiv 3-2001 / Presseerklärung des BVEA: 5000 mal 5000 Das VW Modell ] [ Archiv 3-2001 / Kirchentag 2001 ] [ Archiv 3-2001 / afa Bayern: Stellungnahme zum geplanten Kindergartengesetz ] [ Archiv 3-2001 / EAB Mecklenburg-Vorpommern: Wohin entwickelt sich der Arbeitsmarkt? ] [ Archiv 3-2001 / EAN Berlin-Brandenburg - Berlin boomt - nur wo? ] [ Archiv 3-2001 / 5000x5000 Das VW Modell ] [ Archiv 3-2001 / Aktive Sterbehilfe ] [ Archiv 3-2001 /  Die Konzepte der Parteien zur Zuwanderung ] [ Archiv 3-2001 / Vollbeschäftigung ist machbar ] [ Archiv 3-2001 / Eckpunkte VW Modell ] [ Archiv 3-2001 / 3. Europäisches Evangelisches Arbeitnehmertreffen in Sète ] [ Archiv 3-2001 / RAKÜ Fachkonferenz ] [ Archiv 3-2001 / Presseerklärung: Diakonie als Arbeitgeber ] [ Archiv 3-2001 / Presseerklärung zum Terrorangriff ] [ Archiv 3-2001 / Presseerklärung des BVEA zum Terrorangriff - Cornelia Burkert ] [ Archiv 3-2001 / ZU GUTERLETZT ]


EAB Mecklenburg-Vorpommern

Horizont der Möglichkeiten

Impressionen und Wahrnehmungen eines Landrates - Frieder Jelen (CDU) zu Gast in Malchin.

Thema "Wohin entwickelt sich der Arbeitsmarkt?" Eingeladen dazu hatte die EAB Mecklenburg-Vorpommern.

Er habe immer irgendwo Spitze sein wollen, nur eben nicht bei der Arbeitslosigkeit, begann Jelen seine Betrachtung über einen Landkreis, der mit etwa 12 500 Arbeitslosen die höchste Erwerbslosenquote in der gesamten Bundesrepublik hat. "Die allermeisten dieser Arbeitslosen haben sich nicht daran gewöhnt, Geld vom Arbeitsamt zu bekommen", streifte Jelen die Diskussion um die angebliche Faulheit von Erwerbslosen. Im Landkreis Demmin sieht Jelen noch etliche Wachstumsmöglichkeiten, die sich positiv auf die Beschäftigung auswirken könnten.

Dazu zählt er zum Beispiel die Umwelttechnologie und erwähnte in diesem Zusammenhang das entstehende Biodiesel-Werk. Reserven machte Jelen bei der Vermarktung der Gewerbegebiete aus. Hier müsse aggressiver geworben werden. Bei der Verbesserung der Infrastruktur setzt Jelen vor allem auf stärkere Nutzung der Bundeswasserstraße. "Auf dem Wasserweg wird im Vergleich zur Straße nur etwa ein Fünftel der Energie verbraucht", machte Jelen deutlich. Im Wachsen sieht er ferner die Bereiche der so­zialen Dienstleistungen und den Fremdenverkehr.

Nach diesem "Horizont der Möglichkeiten" müsse er aber "Wasser ins Feuer gießen", machte Jelen auf den Umbau des zweiten Arbeitsmarktes aufmerksam. So seien allein im vergangenen Jahr bereits 2500 ABM-Plätze verloren gegangen.

Ganz zufrieden waren die Zuhörer mit den Ausführungen des Landrats offenbar nicht. Die Politik müsse etwas unternehmen, damit die mittelständischen Unternehmen mehr Arbeitsplätze schaffen können, hieß es zum Beispiel. Und auch die Bundespolitik müsse stärker auf die Situation in unserer Region aufmerksam gemacht werden, forderte zum Beispiel Malchins Bürgermeister Jörg Lange in der Gesprächsrunde.

Torsten Bengelsdorf, EAB-MV
nach oben

 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


Adresse bis 31.12.2006:  BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, E-Mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild

Archiv: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Alfredstraße 53 - 45130 Essen
Tel.: 0201 770392 - Fax: 0201 777950 - mail:bvea-mail-aus spam-gründen nur als bild 

Aktuell: ©BVEA Internetseiten 2001-2014 Deutschland | Stand 18.04.2014
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum | Nachdruck und andere Veröffentlichungen der Artikel und Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!
BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Wolfgang Schimmel
E-Mailadresse: bvea@bvea.de