Sie sind hier:  BVEA "Archiv 1/ 2 2001"
Zurück ] [ Willkommen ] [ Nach oben ] [ Weiter ]

 Suche:

BVEA Archiv 2001

Nach oben ] [ BVEA Archiv 4-2005 Übersicht ] [ BVEA Archiv 4-2005 aus den Landesverbänden ] [ BVEA Archiv 3-2005 - Übersicht ] [ BVEA Archiv 3-2005 aus den Landesverbänden - Übersicht ] [ BVEA Archiv 2-2005 / Übersicht ] [ BVEA Archiv 2-2005 aus den Landesverbänden - Übersicht ] [ BVEA Archiv 1 - 2005 ] [ BVEA Archiv 1 - 2005 aus den Landesverbänden ] [ BVEA Archiv 4 - 2004 ] [ BVEA Archiv 4 - 2004 aus den Landesverbänden ] [ BVEA Archiv 3 - 2004 ] [ BVEA Archiv 3 - 2004 aus den Landesverbänden ] [ BVEA Archiv 2 - 2004 ] [ BVEA Archiv 2-2004 aus den Landesverbänden ] [ Archiv 1-2004 ] [ Archiv 1-2004 aus den Landesverbänden ] [ Archiv 4-2003 ] [ Archiv 4-2003 aus den Landesverbänden ] [ Archiv 3-2003 ] [ Archiv 2-2003 ] [ Archiv 1-2003 ] [ Archiv 4-2002 ] [ Archiv 3_02 ] [ Archiv 2/2002 ] [ Archiv1/2002 ] [ Archiv 4/2001 ] [ Archiv 3/2001 ] [ Archiv 1/ 2 2001 ] [ Archiv 2000 ] [ Archiv 1998 - 1999 ]


BVEA-Rundschau Mai 2001

Einladung zum Kirchentag 2001

Kirchentag vom 13.6. - 17.6.2001. Die Evangelischen Arbeitnehmer in der Industrie- und Sozialarbeit sind dabei!! Vollbeschäftigung ist möglich!- Strategiebündel endlich anwenden! Besuchen Sie uns auf dem Stand des BVEA (Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen) und der ASS (Arbeitsgemeinschaft der Sozialsekretäre und Sozialsekretärinnen) auf dem Kirchentag vom 14. bis 16. Juni 2001 in Frankfurt/Main Markt der Möglichkeiten, Halle 4.1, Stand C 01, GM 109933 gleich gegenüber vom DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) und dem AEU (Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer). mehr...

Turbulente Veranstaltung am Fuße der Wartburg  3. Delegiertenversammlung

Viel Zündstoff auf der Delegiertenversammmlung des BVEA/ Appell zur Asyl und Einwanderungspolitik verabschiedet/ Gleichbehandlung Ost und West eingefordert/ politische Anträge zur Vollbeschäftigung.
Auf ihrer 3. ordentlichen Delegiertenversammlung haben die Vertreter aller ehrenamtlichen evangelischen Arbeitnehmerorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland, die in diesem Jahr in Thüringen am Fuße der Wartburg in Eisenach stattfand, gleich zu mehreren sozialpolitischen Themen Entschließungen und Appelle verabschiedet. Ende Februar trafen sich 60 Delegierte, der dem Dachverband angehörenden 20 Landesverbände, in Eisenach. Die stellvertretende Bundesvorsitzende Cornelia Burkert aus Bayern, unterstrich in ihrem Geschäftsbericht, dass die ehrenamtlichen Arbeitnehmerverbände mit ihrem gesellschaftlichen Engagement ein wichtiger Bestandteil der sozialpolitischen Struktur unseres Landes sind. Das ehrenamtliche Engagement unserer Kollegen und Kolleginnen in der freiwilligen Selbstverwaltung der bundesdeutschen Sozialhilfeträger ist begrüßenswert und die Stellung von über 100 Sozial- und Arbeitsrichtern in den Gerichten unseres Landes ein wichtiger Hebel für die sozialethischen Vorstellungen der Christen in unserem Land. Frau Burkert machte deutlich, dass sie den Rückzug unserer Kirche aus der Industrie­- und Sozialarbeit für den falschen Weg hält. mehr...

Die afa setzt Meilensteine  50 Jahre afa - Bayern - Kooperationsvertrag mit dem KDA

Alle zwei Jahre treffen sich Delegierte der ca. 50 afa - Kreise aus ganz Bayern zu ihrer Vollversammlung, um wichtige Fragen der evangelischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Bayern zu diskutieren und zu beschließen. Die Vollversammlung 2001 ist dabei ein Meilenstein: wurde doch der gesamte Vorstand neu gewählt, der langjährige Geschäftsführer verabschiedet und das Verhältnis zur Landeskirche und ihrem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) auf eine neue Grundlage gestellt.
Synodalpräsident Dr. Dieter Haack, Oberkirchenrat Helmut Hofmann, Dekan Hartmut Brunner und weitere Grußredner aus Partnerorganisationen erwiesen der Vollversammlung ihre Referenz, sprachen aber auch wichtige gesellschaftspolitische Fragen wie die Situation der Familien, die Mitbestimmung im Betrieb oder den Wertewandel in der jüngeren Generation an.
Anschließend informierte der bayerische DGB-Landesbezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Fritz Schösser zur Rentenreform. mehr...

Streiter für die Gerechtigkeit - 10 Jahre afa - Thüringen

Zehnjähriges Bestehen der afa wird mit einer Feierstunde in Neuhaus / R. gewürdigt. Mit zahlreichen Ehrengästen aus dem politischen und kirchlichen Leben begingen die Delegierten der afa Thüringen ihr zehnjähriges Gründungsjubiläum. Zu den vielen Ehrengästen, die zu den Teilnehmern sprachen, gehörten u.a. Oberkirchenrat Eberhard Grünberg, DGB - Landesvorsitzender Frank Spieth, der Geschäftsführer des BVEA, Matthias Gehlhar, die Bürgermeisterin der Stadt Neuhaus, Marianne Reichelt (PDS), der afa ­Vorsitzende Bayerns, Karlheinz Seidel.
Herzlich begrüßt wurde ebenfalls Leonhard Fehn aus dem benachbarten Frankenland, dessen Wirken als Sozialsekretär bei der Bildung und Entwicklung der afa - Kreise in Thüringen von allen Rednern hervor gehoben wurde.
Die soziale Marktwirtschaft, in deren Mittelpunkt der Mensch stehe, müsse mit allen Mitteln verteidigt werden, so der Tenor in den Ansprachen. Man wolle nicht nur mitreden, man wolle auch mit bestimmen. Die afa, so Landesgeschäftsführer und Sozialsekretär Roland Walther in seiner Festrede, habe mehr soziale Gerechtigkeit angestrebt, sei für den Frieden, für die Würde des Menschen und die Bewahrung der Schöpfung eingetreten. mehr...

BVEA-Rundschau Februar 2001

Gesellschaftliche Solidarität leidet unter Globalisierung

Wir brauchen ethisches Handeln in der Ökonomie gegen die soziale Kälte. Ethik in der Wirtschaft-Dekoration oder Notwendigkeit? Unternehmen, die nicht bestrebt sind, ihre Interessen mit denen ihrer Mitarbeiter in Übereinstimmung zu bringen, werden früher oder später scheitern. Das Handeln nach ethischen Maßstäben ist nicht nur ein Gebot d"er Humanität, sondern auch der Ökonomie. Nur in einem zufriedenen Umfeld werden befriedigende Leistungen gebracht. Dazu gehört eine gewisse Sicherheit der Arbeitnehmer. Die Unternehmer und die Manager müssen sich bewusst sein, dass ihre betriebswirtschaftlichen Entscheidungen auf ein weit größeres Umfeld wirken, als nur auf ihre Mitarbeiter. mehr...

Februar 2001

Wir trauern um unseren Vorsitzenden Werner Schlegel

Jahrelang aktiv in der Evangelischen Arbeitnehmerarbeit im Landesverband und im Bund.  Ein erfülltes Leben im Dienste der Allgemeinheit, der evangelischen Kirche aber auch im Kreis der Familie ist früh erloschen: Werner Schlegel ist am 6. Mai an den Folgen seiner schweren Krebserkrankung im Alter von erst 64 Jahren gestorben. Ein umfassendes Lebenswerk, das auf einer breiten christlichen Grundlage ruhte, bleibt in der dankbaren Erinnerung an ihn.  Anfang Februar dieses Jahres war Werner Schlegel förmlich aus dem Bundesvorstand des BVEA verabschiedet worden; gerade erst von den Delegierten aller 20 Landesverbände mit großer Mehrheit gewählt, hatte er durch seine Krankheit wenig Zeit, seine politischen Vorstellungen umzusetzen. mehr...

zum Seitenanfang


 WillkommenBundesverband  -  Vorstellung  -  Vorstand  -  GeschäftsstelleImpressum - Landesverbände - TermineBVEA RundschauBVEA  Aktuell"Links"
Inhaltsverzeichnis in Listenform - BVEA-Archiv  

Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich


Adresse bis 31.12.2006:  BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
 Auguststr. 80, 10117 Berlin - Mitte, E-Mail: aus spam-gründen mail-adresse als bild

Archiv: BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Alfredstraße 53 - 45130 Essen
Tel.: 0201 770392 - Fax: 0201 777950 - mail:bvea-mail-aus spam-gründen nur als bild 

Aktuell: ©BVEA Internetseiten 2001-2014 Deutschland | Stand 18.04.2014
Der BVEA ist für den Inhalt externer Internetseiten nicht verantwortlich - siehe Impressum | Nachdruck und andere Veröffentlichungen der Artikel und Bilder sind nur nach vorheriger Genehmigung des BVEA erlaubt!
BVEA - Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V.
Bundesvorsitzender Wolfgang Schimmel
E-Mailadresse: bvea@bvea.de